Archiv der Kategorie 'Innehalten zum Wochenende'

Innehalten zum Wochenende 4/19

Was ein Mensch an Gütigkeit in die Welt hinausgibt, arbeitet an den Herzen und an dem Denken der Menschen. Unsere törichte Versäumnis ist, dass wir mit der Gütigkeit nicht Ernst zu machen wagen. Wie wollen wir die große Last wälzen, ohne uns des die Kraft verhundertfachenden Hebels zu bedienen. – Albert Schweitzer


Innehalten zum Wochenende 3/19

Jeder Gedanke, jede gefühlsmäßige Reaktion, jedes Wort, jedes Verhalten hinterlässt eine bleibende Spur und die innere Gestalt des Menschen ist von solchen Gravuren bestimmt. – Thomas Sartory


Innehalten am Wochenende 2/19

Wenn wir die Welt verändern wollen, müssen wir in der menschlichen Seele anfangen. – Michael Meade


Innehalten zum Wochenende 1/19

Der Verstand erschafft Grenzen, das Herz überwindet sie


Innehalten zum Wochenende (18)

Wir brauchen eine Langfristige Vision, die Vision der Seele. – Rabindranath Tagore


Innehalten zum Wochenende (17)

                  Eine bedingungslose Freundschaft mit sich selbst zu entwickeln ist der erste Schritt. – Pema Chödren


Innehalten zum Wochenende (16)

      Nicht was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben, macht unser Schicksal aus. – Marie von Ebner-Eschenbach


Innehalten zum Wochenende (15)

Wir idealisieren die Freiheit, aber unseren Gewohnheiten sind wir sklavisch ergeben. – Soygal Rinpoche


Innehalten zum Wochenende (13)

Was die Welt am dringensten braucht sind Menschen, die weniger in ihre Vorurteile verstrickt sind. Die Welt braucht mehr Liebe, mehr Großzügigkeit, mehr Gnade und mehr Offenheit. – Jack Kornfield


Innehalten zum Wochenende (12)

        Was ein Mensch an Gütigkeit in die Welt hinausgibt, arbeitet an den Herzen und an dem Denken der Menschen. Unsere törichte Versäumnis ist, dass wir mit der Gütigkeit nicht Ernst zu machen wagen. Wie wollen wir die große Last wälzen, ohne uns des die Kraft verhundertfachenden Hebels zu bedienen. – Albert … | weiter