Eine Wolke. Täglich.

Reisen bildet. Vor kurzem war ich 3 Wochen unterwegs. Meist schien die Sonne. Und weil ich im schönsten Sonnenschein in der größten europäischen Stadt unterwegs war,  beschloss ich, einen Nachmittag in Kew Gardens zu verbringen – das ist ein wunderbarer Park, vor 270 Jahren gegründet von Prinzessin Augusta, der Mutter König Georges III (https://www.kew.org/kew-gardens). In spätsommerlicher … | weiter


Innehalten zum Wochenende 15/19

Menschen zu lieben bedeutet, das Lied zu lernen, das in ihren Herzen wohnt und es ihnen vorzusingen, wenn sie es vergessen haben. – Arne Garborg


Innehalten zum Wochenende 14/19

  Es ist nicht wert, frei zu sein, wenn die Freiheit nicht die Freiheit Fehler zu machen einschließt.. —Gandhi


Wasser. Tanz. Resonanz.

Wir Menschen sind Wasserwesen. Bei unserer Geburt besteht der Körper zu 95% aus Wasser. Im Erwachsenenalter tragen wir ca. 43 l Wasser in uns  – 80 % unseres Körpervolumens! Klang reist im Wasser besser als in jedem anderen Medium, im Meer legt die Klangwelle 1500 m pro Sekunde zurück und ist damit fünfmal schneller als … | weiter


Innehalten zum Wochenende 13/19

Mein tägliches Gebet zu Gott: Lichte die Schleier, auf dass ich sehen kann, was gerade tatsächlich geschieht und nicht vergiftet werde durch meine Geschichten und meine Ängste. – Elisabeth Lesser


Leben. Inmitten von Leben.

Ich sitze wieder unter dem Walnussbaum. Es ist schon nach 10 Uhr und der Tag hat diese perfekte Sommertemperatur. Der Genuss des Draußen Seins. Ab und an eine sanfte Brise. Links von mir beginnt es zu zirpen. In sehr gleichmäßigen Abständen. Und plötzlich zirpt es rechts von mir ebenfalls. Off beat. Schließlich setzt ein weiteres … | weiter


Schlafen. Lesen. Laufen.

Diese Nacht habe ich nicht besonders gut geschlafen. Zuerst konnte ich über Stunden nicht einschlafen, dann wachte ich früh auf. Und stand schließlich auf. Ging in den Garten, fütterte die Vögel, legte meine Meditationsmatte unter den Walnussbaum. Ich weiß, auch mit nur 3 oder 4 Sunden Schlaf können Menschen ganz gut funktionieren. Zumindest für ein … | weiter


Innehalten zum Wochenende 12/19

  Es ist das ungelebte Leben, das uns am meisten beeinträchtigt. – Tara Brach, Carl Jung zitierend.


Ohne Bedauern. Leben.

Ich habe kürzliche eine meiner ältesten Freundinnen verloren. Bei unseren letzten Gesprächen haben wir übereinstimmend festgestellt, dass unsere Freundschaft vollendet ist. Nichts zu bereinigen, kein Bedauern über Ungelebtes. Am Ende gab es nichts mehr zu sagen. Einverständnis in das, was wir ausgeschöpft hatten in vollem Maße. Sie hat es mir leicht gemacht, sie zu verlieren. … | weiter


Innehalten zum Wochenende 11/19

        Urlaubszeit. Bunte Farben. Ein Atemzug voller Licht.